Freitag, 29. April 2016

Damals wie Heute ... #ImmerFürDichDa

Die liebe Jette von MeSuperMom hat in ihrem Blog gemeinsam mit Nina von Frau Mutter und Leibnitz nach der persönlichen "Damals wie Heute"-Story gefragt und dazu aufgefordert sie mit euch zu teilen ... aber gerne!

Jettes Post hat mich erstmal zum Nachdenken angeregt, denn so richtig viele "alte" Freunde hab ich gar nicht! Ich denke, dass liegt zum einem an meinen verschiedenen Auslandaufenthalten, als auch an der Tatsache, dass ich ziemlich früh mein erstes Kind bekommen habe und alle anderen weiter fleißig um die Häuser gezogen sind, d.h. unsere Interessen haben sich etwas verschoben! ;O)
Aber eine langjährige Freundin gibt es, die ich nun schon seit 27 Jahren kenne und wir haben viel miteinander durchgemacht, ich war bei der Geburt von dreien ihrer fünf Kinder dabei und nicht ihr Mann, ich war ihre Trauzeugin, hab sie bei ihrer Scheidung unterstützt und wir haben auch über den großen Teich Kontakt gehalten ... aber von ihr möchte ich heute hier nicht erzählen!
Auch nicht von der Patentante meiner Kinder, mit der ich schon seit 18 Jahren befreundet bin oder meine beiden Seelchen, die ich seit zwölf Jahren kenne, wir gemeinsam die Kita-Zeit meiner Kleinen durchgemacht haben und jedes Jahr gemeinsam verreisen oder von meiner Seelenschwester Jule die ich zwar erst seit ca. sieben Jahren kenne, aber wir seit der ersten Minute eine Symbiose bilden und auch nicht von all den super genialen Freunden die sich aktuell in meinem Leben tummeln ...
Nein, meine "Damals wie Heute"-Story, ist einem Menschen gewidmet, der mich nun schon seit 1978 (!!) begleitet!
Und nochmal nein, das ist nicht mein Geburtsjahr und es handelt sich in diesem Fall nicht um meine Eltern oder Geschwister oder irgendein Verwandten ... es handelt sich hierbei um meinen MANN!
Ja, ihr habt richtig gelesen! Ich kenne mein Mann seit fast vierzig Jahren ...

Mein Mann und ich 1978, das Jahr in dem wir uns kennen lernten.
Das sind wir beide 1978 ... :O))))
Warum wir uns so lange kennen? Erzähl ich euch!
Mein Mann und ich sind damals auf die selbe Grundschule gegangen. Ich war in der ersten Klasse und er schon in der sechsten! O.K., das ist ja nun wirklich keine Grundlage für eine Freundschaft ... stimmt! Wir sind uns jedoch nicht nur in der Schule über den Weg gelaufen, denn die beste Freundin seiner Mutter war unsere Nachbarin und die hatte zwei Kinder. Mit dem Sohn hat mein Mann Fußball gespielt und die Tochter war eine meiner liebsten Spielpartnerinnen. Außerdem war mein bester Freund der kleine Bruder von seinem! So nahm das Schicksal seinen Lauf ...
Natürlich haben wir uns dann irgendwann aus den Augen verloren, denn als Kind sind sechs Jahre Altersunterschied praktisch Jahrzehnte!
Bewusst wiedergesehen haben wir uns dann als ich ungefähr fünfzehn/sechszehn war ... klassisch in einem Club! Nach viel "Hallo" und einige Treffen, wurde es zu einer besonderen Freunschaft, denn mein Mann war zunächst meine beste "Freundin". Wir haben täglich stundenlang telefoniert, uns getroffen und uns gegenseitig bei Liebeskummer getröstet.
Bis es plötzlich "BOOM" gemacht hat und wir ein Paar wurden ... das war 1992!!!
Und dann ging es praktisch Schlag auf Schlag: wir sind 1994 zusammen gezogen und 1997 ist unsere erste Tochter geboren!
Ja, ihr lest das schon ganz richtig, sie wird dieses Jahr schon 19 Jahre alt ... wo ist nur die Zeit geblieben?! Sie ist praktisch fast so alt, wie ich war, als ich mit meinen Mann zusammen gekommen bin! Irre!

Mein Mann und ich im Kreissaal 1997 in freudiger Erwartung unserer ersten Tochter.
Wir beide im Kreissaal ... noch guter Dinge und in freudiger Erwartung unserer ersten Tochter!
Mein mann und ich 1997 mit unserer ersten gemeinsamen Tochter im Kreissaal.
1997 mit unserer ersten Tochter
Mein Mann und ich mit unserer ersten gemeinsamen Tochter 2016.
2016 mit unserer ersten Tochter ... kein Unterschied, oder!?





Meine Große und ich hatten viel Spaß beim Making-Off ....Meine Große und ich mit viel Spaß beim Making-Off!

Wie ihr seht sind wir "Damals wie Heute" noch #ImmerFürEinanderDa!
Wir haben in den Jahren unserer Beziehung viele Höhen und Tiefen durchmachen müssen und die Achterbahnfahrt hört nicht auf, aber wir konnten uns immer aufeinander verlassen und waren füreinander da ... Immer! Haben uns Freiheiten zugestanden und konnten immer miteinander Lachen!
Und auch für unsere Kinder sind wir IMMER da und stehen ihnen zur Seite ... mit Spaß, Liebe, Vertrauen, Humor, Geduld,Verständnis, aber auch Grenzen. Wir geben ihnen Wurzeln und Flügel, stehen ihnen bei, hören zu und sie wissen einfach:"Wir sind #ImmerFürDichDa!".

                           Herzliche Grüße &

hauptstadtpuppi



Kommentare:

  1. Was für schöne Zeilen und für süße Bilder... Ich war kurz vor den Tränen und dann musste ich total lachen – das Bild von 2016 ist der Knaller :-) Liebste Grüße von Fee

    AntwortenLöschen
  2. Barbara Bauer-Conrad18. Mai 2016 um 13:18

    Sehr schöne Geschichte die euer Leben schreibt: alles alles Liebe für euch & eure Familie wünscht gerne Barbara

    AntwortenLöschen

Über ein paar nette Worte freue ich mich immer ... vielen DANK!